iFactory3D – neues Mitglied beim Wirtschaftsakzelerator STARTPLATZ

iFactory3D ist ein Mitglied von STARTPLATZ, dem größten Business Accelerator in Westdeutschland, geworden. Es wird erwartet, dass sich das Startup zu einem sich schnell entwickelnden Unternehmen mit neuen Möglichkeiten für Wachstum und Verbesserung weiterentwickeln wird.

Das Potenzial von iFactory3D und des 3D-Fließbanddruckers iFactory One wurde von STARTPLATZ-Gründer Dr. Lorenz Gräf, der zu den ersten gehörte, die in dieses Projekt investierten, sehr geschätzt.

Als Unternehmer gründete Dr. Gräf ein E-Commerce-Unternehmen namens Globalpark (ein Anbieter von Social CRM, Panel Community und Befragungssoftware), das sich schnell zu einem globalen Marktteilnehmer entwickelte. Durch den Zusammenschluss mit einem weiteren Softwareunternehmen, Questback, konnte die Globalpark AG eine führende Position auf dem europäischen Markt einnehmen.

Im Jahr 2012 legte Lorenz Gräf sein Amt als Vorstandsvorsitzender der Globalpark AG nieder und gründete STARTPLATZ, dessen Geschäftsführer er heute ist.

STARTPLATZ ist ein Business-Ökosystem, das Raum für Zusammenarbeit und Innovation, Beratung und Coaching sowie Workshops und Veranstaltungen für Konzerne, KMUs und Freiberufler bietet. Mehr als 300 Start-ups (in die über 150 Millionen Euro investiert wurden) arbeiten derzeit bei STARTPLATZ an der Entwicklung und Umsetzung ihrer Geschäftsideen.

Das Unternehmen iFactory3D mit Sitz in Düsseldorf wurde im Juli 2020 vom Serienunternehmer Artur Steffen und dem Erfinder Martin Huber gegründet. Innerhalb weniger Monate sicherte sich das Start-up erfolgreich Partnerschaften mit wichtigen Geschäftsinteressenten und kontaktierte viele 3D-Druck-Enthusiasten, die positiv auf den Preis und die Qualität des iFactory One 3D-Druckers reagierten.Übersetzt mit.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *